Informationen für Mitarbeitende

Du bist handwerklich geschickt? Du kennst dich aus mit Elektrik, (Unterhaltungs-)Elektronik, Radio-/Fernsehtechnik, Fahrrädern oder allem, was sonst noch kaputt gehen kann? Dann mach' mit beim Repair-Café Altmühlfranken!

Mitarbeitende gesucht!

Das Repair-Café ist ein Zusammenschluss von Reparateur:innen, die sich ehrenamtlich engagieren, um Objekte, die unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht mehr repariert und daher ersetzt werden müssten.

Wie kann ich mitarbeiten?

Der erste Schritt: komm' einfach an einem der Termine zu einer Veranstaltung, sprich die Reparateur:innen an und schaue dir an, wie wir arbeiten. Es gibt keine formalen Voraussetzungen, Hauptsache du bist motiviert.

Was benötige ich, um mitzumachen?

Bei unserem Konzept bringen die Reparateur:innen ihr benötigtes Werkzeug überwiegend selbst mit. Das heißt, dass im Regelfall Schraubendreher, Messtechnik, Lötkolben oder evtl. kleinere Ersatzteile selbst mitgebracht werden. Unsere Mitarbeitenden wissen schließlich selbst am Besten, welche Werkzeuge ihnen weiterhelfen.

Nicht alles muss selbst mitgebracht werden. Zumeist haben andere Reparateur:innen eine ähnliche Ausstattung, und teilen diese untereinander, sollte einmal etwas fehlen.

Da es sich beim Repair-Café um eine Bildungsveranstaltung handelt (d.h., Reparaturen werden den Besuchern erklärt, und sie sind zur Mitarbeit angehalten), sollten Mitarbeitende gewillt sein, auch einmal Werkzeuge an unerfahrene Besucher weiterzugeben.

An wen wende ich mich bei weiteren Fragen?

Der Trägerverein FabLab Altmühlfranken e.V. beantwortet gerne Fragen rund um die Mitarbeit. Alle Informationen findest du auf der Kontaktseite.

Wer macht alles bereits mit?

Viele verschiedene Berufsgruppen arbeiten beim Repair-Café mit, darunter auch sehr viele Rentner:innen. Elektriker:innen, Elektroniker:innen und Elektrotechnik-Ingenieur:innen der verschiedensten Fachrichtungen, Informatiker:innen und andere Berufsgruppen arbeiten bereits mit.

Welche Reparaturen werden vor Allem durchgeführt?

Natürlich erfordern viele der Reparaturen Kenntnisse in Elektrik und Elektrotechnik, häufig sind es aber auch mechanische und andere Probleme. Je mehr unterschiedliche Berufsgruppen und Fachrichtungen mitmachen, desto mehr Geräte können vor der Verwertung gerettet und ihren Besitzer:innen erhalten werden.

Siehe auch Informationen für Besucher.